30 Jahre multimodale Schmerztherapie in Bad Mergentheim

Am 1. Oktober 2013 feierte das SCHMERZTHERAPIEZENTRUM Bad Mergentheim seinen 30. Geburtstag.

Im Jahre 1983 eröffnete Herr Prof. Dr. Leeser die zweite Schmerzklinik Deutschlands. Er erkannte als einer der ersten einen enormen Bedarf an qualifizierter Schmerztherapie und nahm damit eine nationale und internationale Entwicklung vorweg, die unter anderem zur Schaffung der Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“ führte. Als Pionier der Speziellen Schmerztherapie entwickelte er mehrere Schmerztherapieverfahren, die bis heute eine große Bedeutung haben und leitete die Klinik bis zur Übernahme durch die Familie Schilling 2010 sehr erfolgreich.

Das Schmerztherapiezentrum Bad Mergentheim wurde von Anfang an als eine gemischt ambulante und stationäre Einrichtung geführt – eine Tradition, die bis heute durch die an die Klinik angegliederte Gemeinschaftspraxis Dr. Krumbeck/Dr. Boss fortgeführt wird.

Die Klinik wurde von Anfang an als Rehabilitationseinrichtung konzipiert, da eine sinnvolle Behandlung chronisch Schmerzkranker oft einen Zeitraum von mehreren Wochen in Anspruch nimmt. Die Möglichkeit, die Patienten über 3 – 6 Wochen behandeln zu können, unterscheidet die Einrichtung auch heute noch von vielen anderen Schmerzzentren. Mittlerweile wird die Klinik im Sinne einer „Gemischten Krankenanstalt“ geführt, in der sowohl Rehabilitations- als auch Krankenhausbehandlungen durchgeführt werden.

Eine wichtige Entwicklung in der so genannten „multimodalen Schmerztherapie“, die die enge Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen wie Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialdienstmitarbeitern und den Pflegekräften voraussetzt, ist die Entwicklung der „Speziellen Schmerzpsychotherapie“. Sie umfasst verschiedenste Verfahren (z. B. Hypnose), die sowohl der Schmerzlinderung als auch dem besseren Umgang mit den Schmerzen dienen und setzt eine spezifische Ausbildung voraus.

Das Schmerztherapiezentrum Bad Mergentheim wurde 2010 zur „Fachklinik für Spezielle Schmerztherapie und Schmerzpsychotherapie“, um der hohen Qualifizierung auf dem ärztlichen und psychologischen Gebiet Rechnung zu tragen.

Seit der Übernahme der Klinik von dem Familienunternehmen Schilling 8. Treuhand aus Greifswald 2010 wurden umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt und die personelle Struktur der Klinik weiter ausgebaut.

Die bereits im Jahre 2000 von Herrn Prof. Leeser begonnene Tradition einer im Netz einmaligen Information Schmerzkranker über verschiedenste Schmerzerkrankungen und ihre Behandlungsmöglichkeiten im Internet wurde in den letzten Jahren durch ein Patienteninformationscenter ausgebaut.

Als Chefarzt leitet Herr Dr. Martin Krumbeck seit 1999 das therapeutische Team. Er ist zusätzlich im Rahmen der Gemeinschaftspraxis für Spezielle Schmerztherapie in die ambulante Versorgung eingebunden. Zudem wird er am 23.11.2013 das Regionale Schmerzzentrum DGS Bad Mergentheim eröffnen, das die Verbesserung der Kooperation und schmerztherapeutischen Fortbildung in der Region zum Ziel hat.

30 Jahre Schmerztherapiezentrum Bad Mergentheim ist eine Erfolgsgeschichte – nicht nur für die Klinik, sondern auch für viele tausend Schmerzkranke, die hier erstmalig Linderung und Heilung erfahren haben.

Wir haben
für Sie
modernisiert
und optimiert!

Mehr dazu...